Alte Schönheit und neue Pracht. Diese Gegensätze finden sich im Leipziger Stadtbild, welches nach der Wende schnell revitalisiert wurde und  sich nun mit herausragender Architektur schmückt. Große Veränderungen brachte zunächst der sozialistische Stadtumbau, in dessen Zug vor allem Einheitsarchitektur in Beton und große Plattenbausiedlungen entstanden, während die Gründerzeithäuser verwahrlosten.

Die Rettung kam für die erst nach der Wende, als viele Viertel schick saniert wurden und die ehemals schwarzen Fassaden vom jetzigen Bundesverwaltungsgericht oder vom Hauptbahnhof wieder in hellem Ocker erstrahlten. Die Entwicklung und der Stadtumbau nach der Wende waren für die Stadt und seine Bürger von enormer Wichtigkeit.

Der Leipziger Immobilienpreis richtet sich an jene Bauherren und Planer von Gebäuden, die in zurückliegenden Jahren errichtet, saniert oder unter Gesichtspunkten des Denkmalschutzes reaktiviert worden. Ins Leben gerufen wurde der Leipziger Immobilienpreis anlässlich des 25. Jubiläums der Wiedergründung von Haus & Grund Leipzig im Jahr 2015. Haus & Grund Leipzig ist seit über 25 Jahren Interessenvertreter der privaten Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer in Leipzig und Umgebung. Der Verein selbst blickt auf eine lange Tradition zurück, die bis in das Jahr 1878 mit der Gründung des „Allgemeinen Hausbesitzerverein zu Leipzig“ zurückgeht.

Apropos Preise, die Immobilienpreise in Leipzig steigen immer weiter.

Unter dem Motto „Ehre, wem Ehre gebührt“ wurde in diesem Jahr der zweite Immobilienpreis in Leipzig vergeben. Dabei würdigte Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow das Engagement privater Bauherren für das Wiederaufblühen Leipzigs nach der Wende als auch die Mitglieder von Haus & Grund Leipzig. Um dies zu verdeutlichen habe der Verein den Immobilienpreis erstmals ausgelobt.

Mit der Verleihung 2017 soll der Preis nun dauerhaft etabliert werden. Die Einrichtungsprofis nahmen diesmal als Teilnehmer und Sponsor am Immobilienpreis teil, aber wer weiß was die nächsten Jahre mit sich bringen.

0 Kommentare

Ihr Kommentar

Wollen Sie einen Kommentar verfassen?Ihre E-Mail-Adresse bleibt privat. Sie wird nur erhoben, um Spam vorzubeugen.

Pflichtfelder sind mit * markiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.